75% Ja! Zur Medienmitteilung
Äbike gwönnt ...
gueti
Wohnige
es schöns
Quartier
ziitgrächti
Mobilität
en Biitrag
för en gsondi
Entwecklig
en
Uufwärtig
vo de
Lozärner-
stross

Wir stimmen JA zur Sagenmatt

Projekt Sagenmatt erklärt am Modell – Link zu Video auf der Projektwebsite

«Die Bebauung Sagenmatt passt sich in die bestehende Umgebung ein und trägt mit der sensibel gestalteten Fassade zur Attraktivierung des Dorfbildes bei. Die Offenlegung des Mühlebaches durch das ganze Areal so wie der öffentliche Durchgangsweg sind weitere positive Punkte des Projektes, welches mich überzeugt.»

Beat Knapp, Unternehmer, Ebikon

Ganzen Leserbrief lesen

«Mut zu neuen und innovativen Lösungen. Das brauchen wir in Ebikon in allen Bereichen. Das Projekt Sagenmatt ist zukunftsgerichtet. Solche Beispiele sind wichtig. Sie zeigen den Weg in die Zukunft. Sie tragen zu einer positiven Aufbruchstimmung bei. Ebikon braucht diese Aufbruchstimmung. Deshalb empfehle ich den Bebauungsplan Sagenmatt zur Annahme.»

Bernard Illi, Ebikon

Ganzen Leserbrief lesen

«Schön, dass die Abstimmung «Sagenmatt» sofort neu aufgelegt wird. … Als junge Einwohner von Ebikon stehen wir voll und ganz hinter diesem nachhaltigen Projekt und stimmen deshalb ein zweites Mal JA zur Sagenmatt.»

Familie Andreas und Jasmin Meyer, Ebikon

Ganzen Leserbrief lesen

«Sagenmatt ist ein klug durchdachtes Projekt mit hoher Wohnqualität mit einladender Gestaltung des Aussenraums und einem vielversprechenden Mobilitätskonzept. … Die wohnliche Siedlung ist eine Chance für Ebikon, die wir packen müssen. Deshalb sage ich klar Ja zum Bebauungsplan Sagenmatt.»

René Kuhn, JA zur Sagenmatt Unterstützerkomitee Ebikon gewinnt

Ganzen Leserbrief lesen

«Die Überbauung trägt wesentlich zur qualitätsvollen Entwicklung von Ebikon bei. Deshalb habe ich aus Überzeugung JA gestimmt. Schade, dass die Abstimmung infolge sogenannter Formfehler im Abstimmungsbüchlein abgesagt werden musste. Der Gemeinderat hat aber richtig reagiert und die Verantwortung übernommen. … Mit der Realisierung des Sagenmattprojektes wird ein starkes Signal für eine positive Entwicklung unserer Gemeinde gesetzt. In der aktuell schwierigen finanziellen Lage braucht Ebikon nachhaltige und vertrauensbildende Signale.»

Silvia Illi, Ebikon

Ganzen Leserbrief lesen

«Zahlreiche Interessenten haben bereits konkretes Interesse an einer der Wohnungen kundgetan. Mit der attraktiven Wohnlage werden zudem gute Steuerzahler angezogen oder behalten, so auch Eigentümer von Einfamilienhäusern, die aus Altersgründen in eine Wohnung ziehen, aber in Ebikon bleiben möchten. … Deshalb empfehle ich am 29. November ein Ja in die Urne zu legen.»

Alexandra Püntener, Ebikon

Ganzen Leserbrief lesen

«Die kleine Gruppe der Gegner nutzt die Situation der abgesagten Abstimmung aus. Sie sät bewusst Misstrauen, Halbwahrheiten und falsche Informationen, um die Stimmberechtigtenzu verunsichern. … Eines ist sicher: Würde das Projekt nicht den gesetzlichen Anforderungen entsprechen, hätte der Kanton keine Bewilligung zur Umsetzung gegeben. … Die «Sagenmatt» verdient die Unterstützung der Stimmberechtigten. Dies zeigt auch das sehr grosse Interesse, an den Eigentums- und Mietwohnungen bei diesem Projekt, welches bereits besteht.»

Beat Knapp, Ebikon

Ganzen Leserbrief lesen

«Ein solch überzeugendes und sorgfältig über mehrere Jahre ausgearbeitetes Projekt darf nicht wegen Formfehler in der ersten Abstimmungsbroschüre scheitern. … Die Bauherrschaft nahm die Anliegen der Einwohner Ebikons in den Entwicklungsprozess auf und orientierte die Bevölkerung stets transparent. … Das Amag Areal als zentrale, bereits bebaute Fläche ist der optimale Standort für ein solches Projekt. Die Gegner schüren leider in polemischer Weise und mit Unwahrheiten eine Verunsicherung in der Bevölkerung. Lassen wir dies nicht zu!»

Erika Dettling, Ebikon

Ganzen Leserbrief lesen

«Die Finanzvorsteherin Susanne Trösch weist in der Luzerner Zeitung vom 3. November darauf hin, dass mit der Realisierung des Projekts Sagenmatt ein positives Signal gesetzt wird. Ein Signal, das auch zu dringend notwenidgen höheren Steuereinnahmen führen wird. … Ein Ja zur Sagenmatt ist ein deutliches Zeichen dafür, dass Ebikon alles daran setzt, endlich wieder aus dem finanziellen Loch herauszukommen.»

Werner Heule, alt FDP-Präsident, Ebikon

Ganzen Leserbrief lesen

«Das Projekt Sagenmatt … würde wesentlich dazu beitragen, dass junge wie auch ältere Ebikoner bei der Suche nach einem neuen Heim im Dorf bleiben und auch Auswärtige Ebikon attraktiv finden würden. In Ebikon gibt es fast keine Eigentumswohnungen zu kaufen, was dazu führt, dass Einwohner gezwungenermassen z.B. nach Buchrain, Root oder Horw zügeln, was sehr schade ist. Ebikon braucht ein so durchdachtes Projekt an dieser optimalen zentralen Lage, wo heute eine Garagenruine in einer Industriezone steht.»

René Kuhn, Ebikon

Ganzen Leserbrief lesen

Mitglieder

Das Unterstützer-Komitee «Ebikon gewinnt» setzt sich aus Ebikoner Vertreterinnen und Vertretern aus Wirtschaft, Politik, Gesellschaft und Kultur zusammen.

FDP, CVP, GLP und SP empfehlen Ja zur Sagenmatt. SVP gibt Stimmfreigabe.

Isabella Ballarin, Walter Banz, Christine Beyeler, Erika Dettling, Gregor Erni, Regula Fabel-Wolf, Daniel Furrer, Rolf Hunkeler, Silvia Illi, Beat Knapp, René Kuhn, Hans-Jörg Leber, Ruedi Mazenauer, Andreas Meyer, Beat Müller, David Müller, Werner Odermatt, Nicole Puata-Scheidegger, Mahfuar M. Rahman, Vjolca Ramadani, Norbert Saul, Hansruedi Schmidli, Rolf Schumacher, Othmar Som, Daniela Städelin, Urs Triebold, Williams-Frey

Über 400 Familien und Einzelpersonen aller Altersklassen haben sich bereits als Interessenten für Eigentums- oder Mietwohnungen angemeldet.

Anmelden

Melden Sie sich nachfolgend mit Ihren Angaben an, um dem Komitee
beizutreten.

    *Pflichtfelder

    Unsere Argumente

    Was die Sagenmatt so besonders macht, ist ihre konsequente Ausrichtung auf unsere Bedürfnisse:

    • Die 67 Eigentums- und 174 Mietwohnungen werden bevorzugt an Ebikonerinnen und Ebikoner vergeben
    • Bereits jetzt haben über 400 Leute ihr Interesse angemeldet.
    • Es entstehen eine breite Palette an familientauglichen Gross- und Kleinwohnungen sowie Angebote für Singles und Paare in allen Altersphasen
    • Die Preise sind auf Ebikoner Verhältnisse zugeschnitten
    • Das Bauvolumen wurde bewusst massvoll bemessen und die Fassade auch zur Strasse hin sensibel und ästhetisch gestaltet
    • Die höchsten Gebäude orientieren sich an der Höhe bestehender Nachbarhäuser
    • Der Aussenraum wird naturnah gestaltet und der Mühlebach sorgfältig renaturiert
    • Entlang der Luzernerstrasse entstehen attraktive Erdgeschossflächen für das Ebikoner Kleingewerbe, die voll ausgebaut vermietet werden
    • Das neuartige Mobilitätskonzept stellt den zukünftigen Bewohnern ÖV-Angebote, eine siedlungseigene Car- und Bike-sharing-Flotte sowie intelligent verwaltete Parkplätze zur Verfügung

    Weitere Informationen zum Projekt unter www.sagenmatt.ch